Frühschwimmen

Donnerstag morgen. Der Wecker, bzw. das Wecker-App, klingelt wie gewohnt um halb sechs. So wie auch schon die drei Tage zuvor. Aber donnerstags wälze ich mich nicht träge und gequält aus dem Bett, donnerstags springe ich lächelnd auf die Beine, mache mich fertig und stehe bereits fünf Minuten vor Eintreffen meiner Mitfahrgelegenheit am vereinbarten Treffpunkt.

Donnerstag morgens öffnet das örtliche Hallenbad schon um halb sieben und gemeinsam mit einer Horde Senioren presche ich durchs Chlorwasser. Seit unserer Rückkehr aus Skandinavien gehört diese eine Stunde in der Woche fest zum Programm und ich merke, dass sich selbst dieses kleine bisschen Ausgleich zu Beruf und Baustellenleben äußerst positiv auf meine Gesundheit und mein Wohlbefinden auswirkt.

Zu Beginn hat mich das hohe Durchschnittsalter meiner Frühsportgruppe etwas frustriert. Im Alter scheint der Platzbedarf im Wasser unweigerlich zuzunehmen. Die motivierten Kraulbewegungen eines Möchtegernsportschwimmers enden dann oft im Slalommodus. Erst gegen sieben leert sich der Schwimmerbereich und ein Großteil meiner Crew paddelt ins Nichtschwimmerbecken um an der Wassergymnastik teilzunehmen. Nur wenige harren, den Verschwindenden vorfreudig hinterher blickend, im tiefen Wasser aus, um die nun zur Verfügung stehenden 18 Meter eine halbe Stunde lang voll ausnutzen zu können.

Mittlerweile jedoch, habe ich mich an mein schwimmendes Umfeld gewöhnt und es beinahe sogar ein wenig schätzen gelernt. Fast freut man sich auf die Rückkehr der Gymnastiker, die bereitwillig die Folter des vom Beckenrand aus brüllenden Bademeisters über sich ergehen ließen. Ruhten vor einigen Wochen bisweilen noch skeptische oder sogar missbilligende Blicke auf mir, so werde ich inzwischen freundlich begrüßt und wieder verabschiedet. Dieser Umstand hat mich schließlich dazu bewegt einen Artikel zum Thema zu verfassen.

Ein bisschen wehleidig verlass ich das Schwimmbad und mache mich auf den Fußweg zum Arbeitsplatz. Mein altes iPhone hilft mir dabei diese Zeilen aufzuschreiben. Jetzt heißt es eine Woche warten, bis das Hallenbad nächsten Donnerstag um halb sieben erneut die Frühschwimmer ruft.

Wie stehts um euch? Auch Frühsportler? Oder sogar Schwimmer? Freue mich auf euer Feedback1

Autor: manuel

Hi, ich bin Manuel und hoffe du konntest mit dem Artikel etwas anfangen. Danke jedenfalls fürs Lesen. Ich freue mich über Feedback, Ideen, Links oder weiteren Input zum Thema. Du findest mich auch auf Twitter und YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.