Strandfeuer – Der Minimalismus-Song

Vor einigen Wochen konnte ich mich endlich dazu durchringen, eins meiner selbstgeschriebenen Lieder aufzunehmen. Natürlich lässt die Qualität bei meinem bescheidenen Equipment noch zu wünschen übrig, aber es ist immer gut noch Luft nach oben zu haben 😉

Vielen Dank für die ersten 1500 Views. Einige hatten nach dem Liedtext gefragt. Daher poste ich ihn hier einfach mal. Ich freue mich über Feedback, Likes und Weitersagen.

Strandfeuer – Liedtext

Stell dir vor du würdest
alles was zu dir zählt verbrennen!
Was glaubst du hinterher
in der Asche die bleibt zu erkennen?
Genau! Das du derselbe bist,
nur weniger mit dir durchs Leben trägst!

Zuviel Zeug das im Weg steht
um das sich viel zu viel von deiner Zeit dreht.
Es versperrt dir den Blick
Auf so vieles was außerdem auch noch zählt
Im Wesentlichen steckt auch viel Glück
Warum also nicht einfach dorthin zurück?

Manchmal ist weniger viel mehr
Vor allem dann wenn man so sehr
darauf fixiert ist diesem Leben
ein bisschen Schliff zu geben.

Dinge machen vieles schwer
dann träumt man sich schnell weg ans Meer
um dort aus all den 1000 Sachen
ein Strandfeuer zu machen

Wenn dein Kram dir zur Last wird
Und dein Herz nach viel mehr deiner Zeit giert
Dann beginne zu bedenken
Könntest du vielleicht etwas verschenken?
Oder was auch geht ist teilen
das schlägt brücken die menschen vereinen

Manchmal ist weniger viel mehr
Vor allem dann wenn man so sehr
darauf fixiert ist diesem Leben
ein bisschen Schliff zu geben.

Dinge machen vieles schwer
dann träumt man sich schnell weg ans Meer
um dort aus all den 1000 Sachen
ein Strandfeuer zu machen

Und so tanzen wir ums Feuer
und fragen nicht länger, warum ist alles so teuer