reduziert wohnen (teil 2)

Wie bereits angekündigt hier fünf weitere Verweise auf alternative Wohnideen. Auf Grund der späten Stunde auch ohne großes Drumrumgerede.

Modulhaus – Die Modulhäuser von Krauss Innovation erinnern ein bisschen an die im vorherigen Beitrag verlinkten Smarthäuser. Toll finde ich die Pfahlbauvariante.

Orange Architekten – Mehr als nur 3D-Skizzen haben die orangen Architekten zu bieten. Die hier anhand von Fotos präsentierten Modulhäuser sehen wirklich sehr gut aus. Mal sehen, ob ich Infos zu Preisen und Musterhäusern einholen kann.

Fincube – Danke für den LinkTipp an Frau DingDong. Die Fincubes dürfen auf Grund ihrer Einzigartigkeit natürlich nicht fehlen. Hat jemand schon mal eine Preisanfrage gestartet?

M-Box-Container – Auch wenn Markus mich darüber in Kenntnis gesetzt hat, dass er sein M-Box-Gewerbe derzeit nicht aktiv betreibt, möchte ich das Container-Projekt hier der Vollständigkeit halber mit aufzählen. Wie auch hier gefällt mir an vielen alternativen Wohnideen die Möglichkeit der Dachterrassen.

20ft – Ich bin froh einen Anbieter in der Liste zu haben, der tatsächlich entweder neue oder recycelte Schiffscontainer für den Bau von Modulhäusern verwendet. Witzig aber sicher auch praktisch sind die ausgelagerten Schlafmöglichkeiten.

So. Das solls für heute abend gewesen sein. Ich habe bereits weitere Links zum reduzierten Wohnen am Start, verwahre mir diese allerdings für einen dritten Teil.

Vorab würde ich in einem anderen Artikel gerne die verschiedenen Online-Portale beleuchten, die es Reduzieren ermöglichen ihre Dinge loszuwerden. Das dauert allerdings noch ein paar Tage.

Euch einen schicken Abend!

3 Comments

  1. Tolle Serie. Mir gefällt der Ansatz dieser mobilen und modularen Häuser. Aktuell gefallen mir besonders die Module der Orange Architekten. Die detailierten Informationen sind allerdings etwas dünn. Konntest du schon Informationen zu Preisen und Musterhäusern einholen?

    Reply
  2. Hi und vielen Dank für deinen Kommentar!
    Ich habe die Orangen Architekten Ende letzten Jahres aus konkretem Anlass kontaktiert. Auch um genau diese Informationen einzuholen. Allerdings nur per Mail und bis heute ohne Rückmeldung. Wahrscheinlich wäre es hier sinnvoller, den direkten Kontakt übers Telefon zu wählen. Sollte ich weitere Informationen einholen können, erhältst du sie als erster. 🙂

    Reply

Leave a Comment.